Nutzen Sie jede Gelegenheiten, um auch im Winter zu trainieren

Zur Weihnachtszeit in Form bleiben

Das muss nicht nur ein Wunsch bleiben, sondern stellt eine reelle Option dar, auch wenn es für manch einen nicht einfach ist, im Winter, insbesondere zur Weihnachtszeit, in Form zu bleiben.
Im Winter ist es kalt, die Tage sind kurz, und es scheint mehr Zeit zur Verfügung zu stehen, um ausgedehnt zu Abend zu essen. Die Wintermonate können jedoch auch eine Chance bieten, um das zu tun, was Ihnen Wohlbefinden verschafft: Hier einige Tipps, um Ihre Trainingsmotivation aufrechtzuerhalten ... auch bei Tiefsttemperaturen.

5 gute Gründe für das Training im Winter

Fit für den Sommer

Normalerweise fangen wir einige Monate vor Sommerbeginn mit dem Training an, jedoch ohne großartige Resultate. Kraft und aerobe Ausdauerleistung erhöhen oder Gewicht reduzieren sind Ziele, die Sie stufenweise und beharrlich verfolgen müssen. Warum also nicht weit im Voraus schon im Winter mit dem Training beginnen?

Leistungen beim Wintersport verbessern

Um im Winter aktiv zu bleiben, können Sie natürlich auch die saisontypischen Sportarten praktizieren. Schlittschuhlaufen, Skifahren, Snowboarding und Schlittenfahren sind Aktivitäten, denen Sie nur im Winter mit Freunden oder der Familie nachgehen können. Diese Aktivitäten helfen Ihnen u. a., motorische Fähigkeiten zu entwickeln und Ihre Fertigkeiten in anderen Sportarten zu verbessern.
Wellness Wall: Vorbereitung auf den Wintersport
Weihnachten bedeutet nicht nur Geschenke und Lichter, sondern auch Berge, Skifahren und Snowboarding! Auch wenn diese Sportarten jahreszeitabhängig sind, sollte die körperliche Vorbereitung nicht vernachlässigt werden. Diese Aktivitäten erfordern ein hohes Maß an Ausdauer in Kombination mit gutem technischem Können. Verschiedene wissenschaftliche Studien bewiesen, dass zwischen untrainierter Oberschenkelmuskulatur und dem Risiko für Knieverletzungen ein Zusammenhang besteht. Bei einem guten Training müssen bestimmte Stellungen und Bewegungen, wie sie beim Skifahren oder Snowboarding ausgeführt werden, simuliert werden. Zudem sind Kraft, Ausdauer und aerobische Leistung zu verbessern.
In erster Linie wählen Sie Übungen, die die spezifischen Bewegungsabläufe des gewählten Sports am besten nachvollziehen. Wenn Sie beispielsweise eine Woche Alpinski geplant haben, sind Squats oder das Training mit einem Stair-Climber wie Excite Climb von Technogym optimal geeignet.
Praktizieren Sie dagegen Langlaufen oder Schlittschuhfahren, sind die besten Übungen Ausfallschritte oder das Training mit einem Ellipsentrainer wie Synchro Forma von Technogym.
Wählen Sie die beste Trainingsmethode, da beispielsweise Alpinskifahren ein höheres Reaktionsvermögen erfordert als Langlaufen. Beim Langlaufen benötigen Sie dagegen mehr Kraft und aerobische Ausdauer als beim Alpinskifahren. Ein optimales Training, um sich aufs Alpinskifahren vorzubereiten, ist u. a. die Kombination einiger weniger Wiederholungen beim Heben von sehr schweren Gewichten mit das Reaktionsvermögen verbessernden Sprintübungen. Das beste Training fürs Langlaufen umfasst dagegen u. a. Krafttraining mit geringer Last und mehreren Wiederholungen, um die Ausdauer zu verbessern, kombiniert mit langen aerobischen Trainingseinheiten, um das Herz-Kreislauf-System zu stärken.
Ein Tipp für alle: Je eher Sie anfangen, desto mehr profitieren Sie! Um Kraft und aerobische Ausdauerleistung erheblich zu verbessern, sollten Sie regelmäßig und mit einem entsprechend aufgestellten Trainingsplan mindestens 3 Monate lang trainieren.

Immunsystem stärken

Je fitter Sie sind, desto weniger anfällig sind Sie für typische Winterkrankheiten. Ein gesunder und trainierter Körper besitzt nämlich ein stärkeres und widerstandsfähigeres Immunsystem. Die Stärke Ihres Immunsystems kann von Art und Häufigkeit des Sports, den Sie treiben, beeinflusst werden, und das wirkt sich auch auf die Wahrscheinlichkeit, sich mit Erkältungskrankheiten wie Grippe, Schnupfen, Husten und Halsschmerzen anzustecken, aus. Mit Athleten und Personen, die sich auf Amateurniveau regelmäßig körperlich betätigen, durchgeführte Studien bewiesen, dass ein mäßiges Training, mit dem der Körper ohne Belastung in Form gehalten wird, dazu beiträgt, die Fähigkeit, Viren für Atemwegserkrankungen zu bekämpfen, erhöht, bevor sich diese die saisontypischen Krankheiten auslösen können.

Spaß haben im Fitnessstudio

Wer im Winter lieber innen trainiert, kann in einem Fitnessstudio eine unterhaltsame und motivierende Umgebung finden. Heute bestehen Fitnessstudios nicht mehr nur aus Bereichen, in denen Gewichtheben und Kardiotraining praktiziert wird, sondern haben Angebote für jeden Geschmack.
Holen Sie sich einen Adrenalinkick beim Group-Cycle-Training oder gleiten Sie mit den Skillrow-Rudergeräten wie über Wogen. Die Liste könnte bis ins Unendliche fortgesetzt werden, aber letztendlich bleibt es Ihnen überlassen zu entdecken, was Sie im Fitnessstudio insbesondere mit Technogym-Geräten machen können.

Training zu Hause

Wenn Sie Ihre heimeligen vier Wände nicht verlassen möchten, können Sie auch komfortabel zu Hause trainieren. Dafür gibt es Laufbänder wie MYRUN, die Sie anweisen, wie Sie korrekt trainieren, und mit denen Sie Ihre Leistung professionell verbessern. Mit MYCYCLING dagegen trainieren Sie wie ein echter Profi ... und bleiben dabei in Ihrem Wohnzimmer!

/related post

Rennrodeln: Mut und rasante Geschwindigkeiten

Rennrodeln, Skeleton und Bob: Eis und hohe Geschwindigkeiten.

Diese Website nutzt eigene technische Cookies, anonyme analytische Cookies Dritter und Cookies Dritter, die bei der Profilerstellung verwendet werden könnten: Indem Sie irgendwelche Elemente/Bereiche dieser Website außerhalb dieses Banners aufrufen, geben Sie Ihre Einwilligung, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Wenn Sie mehr erfahren möchten oder Ihre Einwilligung zur Nutzung von Cookies nicht erteilen, klicken Sie hier. Okay