TECHNOGYM und IBM bringen künstliche Intelligenz ins Wellness-Spiel

TECHNOGYM und IBM bringen künstliche Intelligenz ins Wellness-Spiel

Ein virtueller TECHNOGYM-Coach zur Unterstützung  von körperlichem Training, Sport und gesundem Lebensstil

Cesena (Italien), 8. März 2017: TECHNOGYM, ein weltweit führendes Unternehmen für Fitness-Technologien und Wellness-Lösungen, kündigt eine Zusammenarbeit mit IBM an. Das Ziel ist die Integration der neusten Generation von IBM‘s Watson Artifical Intelligence-driven cognitive coaching Plattform in die TECHNOGYM MyWellness-Cloud. Dieses Computersystem ist in der Lage, selbstständig Informationen aus Daten zu gewinnen und Schlüsse zu ziehen. Damit nähert es sich den kognitiven Fähigkeiten des Menschen an. Mit dieser Plattform will Technogym einen virtuellen, menschenähnlichen Coach in die MyWellness-Cloud implementieren, der in der Lage ist, mit Menschen mittels natürlicher Sprache zu interagieren, und personalisierte Trainingsprogramme zu entwickeln, die auf individuellen Zielen basieren und Umgebungs-Bedingungen (wie Wetter, Zeitplan, Gesundheitszustand, Ernährungsgewohnheiten) einkalkulieren.

Die Integration von IBM Watson’s cognitive computing und IdD-Technologien (Internet der Dinge: Verknüpfung eindeutig identifizierbarer physischer Objekte mit einer virtuellen Repräsentation in einer Internet-ähnlichen Struktur),  bereichert TECHNOGYM’s MyWellness-Plattform um weitere Möglichkeiten der Interaktion mit dem Nutzer, Management und Auswertung von Daten. Fitness-Industrie-Unternehmer und Personal-Trainer werden hauptsächlich vom neuen kognitiven Coach profitieren können, da dieser die Nutzer durch das Workout führt und so eine kontinuierliche Unterstützung der Kunden erlaubt, sogar wenn diese unterwegs sind oder ausserhalb des Studios trainieren.

Die Zusammenarbeit mit IBM verbessert weiter TECHNOGYM’s einzigartige digitale Angebote im Fitness- und Wellness-Feld und verstärkt den Fokus der Firma auf kontinuierliche Innovation und technische Forschung. Schon 1996 lancierte TECHNOGYM das erste Software-System zum Management des Trainings im Gym, 2003 gefolgt vom ersten in ein Fitness-Gerät integrierten TV-Bildschirm. 2007 stellte TECHNOGYM Online-Fitness-Equipment vor und 2012 waren sie die erste Marke, die die Cloud-Technologie in die Fitness-Arena einführte, Menschen mit Geräten und Studios verband und dadurch den Zugang zu Wellness und Gesundheit neu erfand.

„Unser Ziel war es immer, unseren Nutzern ein personalisiertes Trainings-Erlebnis zu bieten, inklusive verbundenen Geräte, Dienstleistungen und Inhalten, mit denen interagiert werden kann, die ihre tiefe Motivation und Bedürfnisse verstehen und Resultate liefern,“ sagt Nerio Alessandri, Gründer und CEO von TECHNOGYM. „Unsere Zusammenarbeit mit IBM ist ein weiterer Schritt auf dem Weg des zunehmend personalisierten und interaktiven Trainings für unsere Kunden.“