Fragen & Antworten

Erkennen der Bedeutung des Stoffwechsels und wie dieser beim Abnehmen helfen kann. Herausfinden, ob Training auf leeren Magen wirklich eine gute Sache ist. - Hier finden Sie alle Antworten auf Ihre Fragen.

Was ist Stoffwechsel?

Stoffwechsel kann definiert werden als die Geschwindigkeit mit der der Körper Kalorien verbrennt, um den Energiebedarf des Körpers zu befriedigen. Stoffwechsel ist ein Prozess, durch den Ihr Körper alles, was Sie essen und trinken in Energie umwandelt. Während dieses komplexen biochemischen Prozesses werden Kalorien aus Lebensmitteln und Getränken mit Sauerstoff vermengt, um die für das Funktionieren des Körpers notwendige Energie zu generieren.

Welche Faktoren beeinflussen den Stoffwechsel?

Stoffwechsel wird durch körperliche Aktivität, Ernährung und die Stoffwechselrate (BMR) beeinflusst. BMR ist die im Ruhezustand benötigte Energie, um wichtige Funktionen wie Atmung, Ihren Herzschlag und die Arbeit Ihrer Organe zu gewährleisten. Bei Personen mit Bewegungsmangel wird der BMR geringer sein, als der eines körperlich aktiven Menschen. Körperliche Aktivität kann den Energieverbrauch im Ruhezustand erhöhen, weil eine größere Menge an Muskelmasse einen größeren Stoffwechselbedarf hat und deshalb mehr Kalorien verbraucht.

Wie können Sie den Stoffwechsel beschleunigen?

Gemischtes Training wird empfohlen. Dazu gehören Übungen von hoher Intensität, Muskelaufbau mit Gewichten oder Geräten und Ausdauer-Aktivitäten wie Laufen, Schwimmen, Wandern und Radfahren. Dies fördert eine Erhöhung der Muskelmasse, begleitet von einer Erhöhung des Stoffwechsels sogar im Ruhezustand und einer Verringerung der Fettmasse. Kräftige Muskeln helfen, mehr Kalorien während des Trainings und auch danach zu verbrennen. Kraft- und Ausdauertraining gewährleisten ebenfalls einen hohen, auch nach Ende des Trainings, über mehrere Stunden, Energieverbrauch.

Was ist die richtige Trainingsintensität für Gewichtsabnahme?

Die ideale Intensität körperlicher Aktivität für die Förderung der Gewichtsabnahme wird durch Belastungstraining bei einer Herzfrequenz von 60 - 70% im Vergleich zur maximalen Herzfrequenz erreicht. Wenn Sie Ihre maximale Herzfrequenz (MHF) kennen, können Sie genauere Herzfrequenz-Trainingsbereiche bestimmen und so maximale Wirksamkeit, Spaß und Gewichtsabnahme gewährleisten. Dies kann auch die Verbesserung im Laufe der Zeit aufzeigen, so dass Sie wichtige Rückmeldung zu Ihrem Fitness-Niveau erhalten.

Wie können Sie die MHR trainieren?

Die MHR kann auf verschiedene Arten berechnet werden. Der einfachste Weg ist Ihr Alter von 220 zu subtrahieren und mit der Intensität 85% zu multiplizieren. 85% Intensität: (220 − (Alter = 40)) × 0,85 → 153 bpm. Die Faktoren der Karvonen-Methode für Ruheherzfrequenz (HRrest) zur Berechnung der Zielherzfrequenz (THR) in einem Intensitätsbereich von 50 bis 85% lauten wie folgt: THR = ((HRmax − HRrest) × % Intensität) + HR. Dadurch erhalten Sie den Wert der Frequenz, die während des Trainings gehalten werden muss, um Fett zu verbrennen und abzunehmen.

Ist Training auf nüchternen Magen wirksam?

Trainieren auf nüchternen Magen hat definitiv Vorteile. Es erhöht die Nutzung von Lipiden aufgrund des am Morgen verringerten Blutzuckerspiegels. Es ist aber besser, nicht zu viel mit nüchternen Magen zu trainieren. Bis zu einer Dauer von etwa 30 Minuten stellt dies keine Bedrohung für Ihre Gesundheit dar. Darüber hinausgehendes Training kann jedoch zu Muskelabbau führen, da Muskelproteine verwendet werden, um Energie zu erhalten.

Empfiehlt es sich, vor Ausdauer-Übungen mit Gewichten zu trainieren?

Dies hängt von der Person und ihrem spezifischen Gewichtsziel ab. Es ist allgemein am besten, zuerst ein Krafttraining mit Gewichten durchzuführen, um Kohlenhydrate zu verbrennen, und danach einige Ausdauer-Übungen folgen zu lassen.

Was ist die richtige Menge an Nährstoffen für moderate Aktivität?

Die aus den drei wichtigsten Makronährstoffe bezogene Energie - Kohlenhydrate, Fette und Proteine - ist je nach Lebensstil unterschiedlich. Um den Energiebedarf abzudecken, muss die richtige Menge an Nährstoffen (Kohlenhydrate, Proteine, Fette, Wasser, Vitamine und Mineralstoffe) verfügbar sein. Kohlenhydrate sollten etwa 60% Ihrer individuellen Bedürfnisse abdecken, der Rest ist 25% Fett und 15% Proteine.

MÖCHTEN SIE MEHR ERFAHREN?

Lesen Sie Eine Einleitung zum Abnehmen
Lesen Sie Wirksames Abnehmen
Lesen Sie Die Vorteile des Abnehmens