Myra Nimmo

Myra Nimmo BSc PhD ist Professorin für Trainingsphysiologie und Dekan der Fakultät für Sporttraining und Gesundheitswissenschaften an der Universität Loughborough.

Nach einem Hochschulabschluss in Physiologie und der Teilnahme an den Olympischen Spielen entschied sie sich für eine Karriere in der Trainingswissenschaft. Nach frühen Studien zum Stoffwechsel der Skelettmuskulatur und der körperlichen Herausforderungen, die Athleten zu meistern haben, bot sich die Grundlagenforschung zum Mechanismus, der die Anpassung an körperliche Belastungen ermöglicht, an, insbesondere die Rolle, die Entzündungen und Erholung beim Trainingsadaptionsprozess spielen. Parallel zu diesen wissenschaftlichen Studien führte sie mit fachübergreifenden Teams Arbeiten durch, die sich mit der Kluft zwischen wissenschaftlicher Erkenntnis und Umsetzung in die Praxis beschäftigten.

Aktuelle Tätigkeit

Nimmo untersucht weiterhin den Zusammenhang zwischen Trainingsbelastung und Entzündung und wie diese Mechanismen manipuliert werden können, um Trainingsmaßnahmen bei Spitzenathleten und Patienten, die an Diabetes Typ 2 leiden, zu optimieren.

UK-Regierungsberaterin

Prof. Nimmo ist derzeit Leiterin des nationalen Zentrums für Sport- und Trainingsmedizin, eines Zusammenschlusses dreier Universitäten und dreier National Health Service Trusts im Vereinigten Königreich, dessen Ziel es ist, Ressourcen für die Forschung zu beschaffen, die Regierung zu beraten und Schulungs- und klinische Dienstleistungen für Spitzen- und Freizeitsportler, NHS und Privatpatienten, behandelnde Ärzte und Pflegepersonal zur Verfügung zu stellen.

Kodirektorin

Sie ist zudem Kodirektorin des Sport Research Institute in Singapur, einer Kooperation zwischen der Nanyang Technological University und der Loughborough University.