Positionsänderung: die Vorteile einer guten Körperhaltung

„Sitz graden, lass dich nicht hängen, Schultern zurück“. Eine richtige Haltung wird uns schon in frühen Jahren eingeredet.

Eine gute Haltung ist das Fundament um Sport und Fitness zu betreiben. Eine gute Körperhaltung  hilft Ihnen die Übungen mit der korrekten Biomechanik auszuführen, um die Muskeln bestmöglich anzusprechen.

Eine gute Haltung verbessert nicht nur die physische Performance, sondern fördert auch das emotionale Wohlbefinden. Haben Sie schon mal mitbekommen, wie sich Ihre Laune verbessert hat, wenn Sie sich einfach nur aufrecht und offener hingesetzt haben? Versuchen Sie es doch einfach mal, wenn Sie sich nicht so gut fühlen. Stellen Sie sich vor einen Spiegel und machen sich grade, ziehen Sie den Bauch ein und öffnen Sie Ihre Brust indem Sie die Schultern nach hinten ziehen. Sie werden sofort eine viel selbstbewusstere Person vor sich sehen. Nehmen Sie eine gute Körperhaltung ein und das Gefühl wird folgen.

Die Haltung ist das ABC der Körpersprache und ermöglicht eine zweiseitige Kommunikation zwischen dir und deinem Geist, oder zwischen dir und anderen Personen. Aufrecht gehen (Schultern zurück, den Nacken auf einer Höhe mit der Wirbelsäule, Augen nach vorne und Rücken grade) überträgt Selbstvertrauen.

Als Kinder starten wir alle mit der perfekten Haltung, aber es ist einfach sie zu verlieren. Die Umgebung in der wir leben ist einer der Schuldigen, wenn es um eine schlechte Haltung geht. Zum Beispiel die Schwerkraft, die uns einem stetigen Druck auf unsere Wirbel aussetzen, was viele von uns durch eine seltsame Körperhaltung zu kompensieren versuchen. Sie sind traurig oder fühlen sich bedrückt? Ihre Haltung wird das erste Anzeigen dafür geben.

Im Laufe der Zeit lassen die Menschen ihre Schultern hängen, strecken den Bauch aus und nehmen damit eine schlaffe Position ein. Das ist nicht nur schlecht für die Wirbelsäule, sondern belastet die Beine, die dies auszugleichen versuchen, doppelt.
Das Stresst Körper und Geist und führt häufig zu Rücken-, Kopf- und Gelenkschmerzen. Also verändern Sie Ihre Haltung in dem Sie sich immer wieder daran erinnern „grade“ zu bleiben.

Der Schlüssel für eine gute Körperhaltung ist eine korrekte Drehausrichtung. Ziehen Sie eine imaginäre Linie, die sich von Ihren Ohrläppchen über die Mitte der Schulter und über dem Hüftgelenk richtet, als auch an einen Punkt etwa ein paar Zentimeter vor dem Sprunggelenk. Als nächstes positionieren Sie Ihren Körper genau mittig dieser visuellen Linie. Dabei nehmen Sie die Schultern nach hinten und leicht nach unten, das Kinn und die Brust etwas nach oben, die Hüfte kippen Sie dann leicht nach vorne um den Körper zu relaxen. Während es am Anfang schwierig erscheint wird es mit jedem Mal einfache rund irgendwann automatisiert.

Langes Sitzen ist eine weitere Ursache für eine schlechte Körperhaltung. Normalerwiese drücken wir beim Sitzen das Becken nach vorne wobei der Druck auf die Scheiben zu Rückenschmerzen führen kann. Auch weil viele Menschen keine ausgeprägte Rumpfmuskulatur, die Hauptkomponente einer guten Haltung, besitzen, neigen Sie dazu sich über den Tisch zu hängen, anstatt grade davor zu sitzen.

Heutzutage arbeiten die meisten Menschen im Büro und verbringen dort bis zu 11 Stunden täglich mit Sitzen. Schlimmer wird es noch, wenn man anstatt nach der Arbeit aktiv zu werden, sich zu Hause vor den Fernseher, in ein Restaurant oder eine Bar setzt.

Die Bekämpfung des Bewegungsmangels ist eine große Herausforderung - die Menschen arbeiten mehr als einen Drittel ihrer wachen Stunden, wobei die Aufgaben und Arbeiten mit moderater körperlicher Aktivität in den letzten 50 Jahren von 48% auf 20% [1] gesunken sind.

Bedenkt man, wie viel Zeit die durchschnittliche Person im Sitzen verbringt, wäre es nicht toll, einige zu Hause zu nutzen um die Haltung & Fitness zu verbessern? Nehmen wir den Begriff "Aktives Sitzen". Aktives Sitzen bedeutet, auf einer instabilen Sitzfläche, d.h. eine die wackelt, zu sitzen, wegen der Sie Ihre Rumpfmuskulatur mehr bewegen müssen, um eine aufrechte Sitzposition beizubehalten.

Die ständige Bewegung der Rumpfmuskulatur wählend des aktiven Sitzens:

  • erhöht die Fettverbrennung
  • reduziert den Druck auf die Wirbel
  • stärkt Ihren inneren Kern durch die Kontraktionen tief in der Rumpfmuskulatur
  • verbessert die Körperhaltung durch zunehmender Kontrolle und das Bewusstsein für Ihren Körper
  • fördert eine bessere Positionierung der Wirbelsäule während des Sitzens.

Equipment wie der Technogym Wellness Ball arbeitet mit Ihren Muskeln, ohne dass Sie es merken. Durch Mikrobewegungen während des Sitzens auf dem Ball trainiert man automatisch seine Muskulatur und kann zusätzlich gezielte Übungen absolvieren, die die Haltung verbessern und die Muskulatur der Rückenregion und der Körpermitte stärken. Die patentierte Gestaltung gewährleistet eine bequeme, stabile und anatomisch korrekte Sitzposition, die  Rückenschmerzen vorbeugt und das seelische und körperliche Wohlbefinden erheblich verbessert.

So einfach es auch scheint, der schnellste Weg die Gesundheit, Fitness und ein generelles Wohlbefinden zu steigern ist die Aufmerksamkeit öfter auf die Haltung zu richten.

Also.. .wie es auch schon früher hieß: Setzen Sie sich grade hin, Schultern zurück und nicht hängen lassen…